Info-Meile

Ausgewählte Empfehlungen für Sie

Riester-Rente – Staatlich geförderte Altersvorsorge

Die gesetzliche Rente wird für viele im Alter nicht ausreichen. Sorgen Sie deshalb rechtzeitig vor, um Ihren aktuellen Lebensstandard im Alter zu sichern! Eine ausreichende Rente erreichen Sie durch ein Drei-Säulen-Modell, bestehend aus gesetzlicher Rente, betrieblicher Altersvorsorge und einer privaten Altersvorsorge. Die Riester-Rente wird als private Altersvorsorge besonders vom Staat gefördert. Attraktive Zulagen und steuerliche Absetzbarkeit machen die Riester-Rente sehr beliebt.

<script>

So funktioniert die Riester-Rente

Um die höchstmögliche staatliche Förderung zu bekommen, können Sie bis zu jährlich 4% Ihres Vorjahres-Bruttoeinkommens, maximal jedoch 2.100 €, in den Riester-Vertrag einzahlen. Davon werden die Zulagen abgezogen. Sie müssen aber mindestens selbst 60 € in den Riester-Vertrag einzahlen.

Anschließend müssen Sie einen Zulagenantrag stellen, damit die Zulagen vom Staat auf Ihren Riester-Vertrag gutgeschrieben werden. Den Zulagenantrag erhalten Sie von Ihrem Vertragsanbieter. Dieser kann dann in den Folgejahren den Zulagenantrag automatisch für Sie stellen. Änderungen sind nur dann nötig, wenn Kinder hinzukommen oder das Kindergeld für ein Kind wegfällt.

Staatliche Förderung der Riester-Rente

Der Riester-Sparer bekommt als Förderung pro Jahr bis zu 154 € als Grundzulage. Wird weniger als der förderfähige Höchstbetrag eingezahlt, wird die Grundzulage entsprechend prozentual gekürzt. Hat der Riester-Sparer Kinder, die ab 1. Januar 2008 geboren sind, erhält er zusätzlich pro Kind bis zu 300 Euro vom Staat. Ist ein Kind vor diesem Datum geboren worden, zahlt der Staat bis zu 185 € pro Kind auf die Riester-Rente ein. Schließt ein Berufseinsteiger unter 25 Jahren einen Riester-Vertrag ab, erhält dieser 300 € als einmaligen Bonus.

Beiträge zur Riester-Rente können Sie in der Steuererklärung als Sonderausgaben angeben. Dann prüft das Finanzamt, ob für Sie die Zulagen oder eine Steuerersparnis vorteilhafter sind.

Hier Angebot für Ihren Riester-Vertrag anfordern ⓘ

Berechtigter Personenkreis

Angestellte oder Selbständige, die rentenversicherungspflichtig sind, können einen Riester-Vertrag abschließen. Dazu gehören auch Beamte, Richter, Berufssoldaten, Wehrdienstleistende und Helfer im Bundesfreiwilligendienst. Andere Personen können trotzdem einen Riester-Vertrag erhalten, wenn der Ehegatte oder der eingetragene Lebenspartner bereits einen geförderten Riester-Vertrag hat.

Riester-Verträge mit Förderung

Ein Riester-Vertrag muss bestimmte Bedingungen erfüllen, um vom Staat gefördert zu werden. Der Riester-Vertrag muss den Erhalt des einge­zahlten Geldes und der staatlichen Zulage zum Ende der Anspar­phase garantieren. Folgende Sparformen sind als Riester-Vertrag geeignet:

  • Riester-Bank­sparplan
  • Riester-Fonds­sparplan
  • Wohnriester Darlehen und Bausparvertrag
  • Riester-Renten­versicherung
  • Fonds­gebundene Riester-Renten­versicherung.

Die einzelnen Sparformen unterscheiden sich hinsichtlich Renditechancen, Planbarkeit des Auszahlungsbetrags, Abschluss- und laufende Verwaltungskosten und Flexibilität. Berechnen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihre passende Riester-Rente:

 

<script>

<script> <script>